Die nächsten Konzerte:

 

31.05.2014, Stift Geras, Marmorsaal, 19.30h: ALEXANDRA REINPRECHT singt u.a. Lieder von Albin Fries. Klavier: Christian Koch

12.06.2014, Graz, Aula der Uni, 19.30h: Prof. WOLFGANG STRASSER und AKEMI FUKUZAKI spielen die Sonate für Posaune und Klavier von Albin Fries

17.07.2014, Rochester, NY, Hatch Hall, 19.30h: RICHARD KILLMER, Oboe und TONY CARAMIA, Klavier spielen die Oboensonate von Albin Fries

23.10.2014, Raiding, Franz Liszt Konzertsaal, 19.30h: ANGELIKA KIRCHSCHLAGER singt u.a. Lieder von Albin Fries. Klavier: Eduard Kutrowatz

26.10.2014, Ljubljana, Gr. Saal der Slowenischen Philharmonie: MONIKA BOHINEC singt u.a. Lieder von Albin Fries. Klavier: Lech Napierala

09.11.2014, Baden, Stadttheater, 11.00h: Trio Amabile mit ELISABETH PRATSCHER, DANIELA STICKLER und MARTINA HASELGRUBER spielen Stefan Zweigs "Im Alten Parke" von Albin Fries

 

 

NORA

Eine Oper in 3 Akten von Albin Fries
Libretto: Miriam Mollard


 

Wien, um 1900. Der herzkranke Komponist Arthur Sonnenfels verzweifelt an seiner Unfähigkeit, das Gefühl der Liebe in Musik auszudrücken. Durch verschiedene Umstände blieb seine Jugendliebe zu Nora letztlich unerfüllt – nach einer kurzen, glücklichen Zeit trennten sich ihre Wege. Seitdem verlief sein Leben erfolgreich, doch empfindungslos.

Als er 20 Jahre später der jungen Desirée begegnet, glaubt er in ihr Nora zu erkennen. Er erleidet einen Herzinfarkt.

An dem Medaillon, einst ein Geschenk Arthurs an Nora, welches Desirée seit dem Tod ihrer Mutter trägt, erkennt Arthur in Desirée seine eigene Tochter, von deren Existenz er bisher nichts ahnte. Er begreift plötzlich durch die Beziehung zu seinem Kind das Wesen der bedingungslosen Liebe.

In Gedanken hört Arthur die Melodie der Liebe, nach der er so viele Jahre lang vergeblich gesucht hatte. Als er versucht die Melodie aufzuschreiben, versagt sein Herz, und er stirbt.

Mit seinem Liebesthema endet die Oper.

 

CD des Tages am 11.11.2008 in Radio Stephansdom

 

Interpreten:
Franz-Markus Siegert,
Omid Girakhou,
Thomas Jöbstl,
Konstanze Brosch,
Birgit Mathon,
Gerhard Schlüsslmayr

 

Albin Fries: Jahreszeiten


amarys records 08.083

 




"Albin Fries wurde von Leonard Bernstein gefördert, und komponiert konsequent an der Avantgarde vorbei, ohne daneben zu greifen."

                                       
                          pro:log, Feb. 2009, N°126 (Zeitschrift der Wiener Staatsoper)

 

Interpret:
Gerhard Schlüsslmayr
 
 

Albin Fries: Klavierwerke I


amarys records 08.082

"Stimmungszauber
...So hat Schlüsslmayr Klavierwerke des zeitgenössischen Komponisten Albin Fries eingespielt und dadurch einer breiteren Öffentlichkeit ermöglicht, kostbare Kleinode kennen zu lernen. Die auf dieser CD versammelten spätromantisch-impressionistisch anmutenden Piècen überzeugen und begeistern: durch den feinen, klugen und detailreich durchgestalteten Aufbau und durch den jeweiligen atmosphärischen Gehalt. Hier breitet sich ein Kaleidoskop an Stimmungen aus, deren Reichtum nicht zu überbieten ist. Hinzu kommt noch die ideale Interpretation Schlüsslmayrs...."

 

"Die abendländische Musik gleicht einer alten, knorrigen Eiche. Ihre Krone ist bereits verdorrt und trägt kaum noch genießbare Früchte.
Neue Sprosse können nur von unten kommen, von der Tonalität..." (Albin Fries)

 

Zum freien Download sämtlicher Werke als Audio-Dateien und ausdruckbarem Notenmaterial gehen Sie bitte zu:

http://imslp.org/wiki/Category:Fries,_Albin

For free download of the complete works as audio files and printable scores please go to:

http://imslp.org/wiki/Category:Fries,_Albin

 

 

 

 

 

Wenn die Links nicht richtig angezeigt werden, können Sie hier die Java Software herunter laden

Zum Abspielen der Hörbeispiele laden Sie bitte hier Quicktime Player herunter

 

 

 

HOME VITA NEWS MEDIA WERKE KONTAKT